Panorama Spreespeicher Berlin Symposium Spaicer

SPAICER Symposium, 26. Juni 2019, Spreespeicher Berlin

Werden Sie Teil des SPAICER-Netzwerks und entwickeln Sie gemeinsam mit Stakeholdern aus den Bereichen der Produktion und Fertigung, Künstlichen Intelligenz sowie Automatisierung und Psychologie das Resilienzmanagement der Zukunft.

Im Rahmen des interaktiven Symposiums erwarten Sie Praxisvorträge aus Industrie und Wissenschaft, Fachforen und Workshop-Sessions sowie die Möglichkeit zum Netzwerken in der Location des Spreespeichers Berlin. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Gestalten Sie mit uns die Roadmap für das Projekt SPAICER! Lassen Sie sich inspirieren, entdecken Sie neue Technologie-Konzepte, identifizieren Sie innovative Geschäftsmöglichkeiten und treten Sie in die nächste Ära resilienter Produktionssysteme ein!

Kontakt: symposium@spaicer.de

Agenda

Stand: 17.06.2019; wird laufend aktualisiert
Moderation: Christian Gülpen

Uhrzeit
Programmpunkte
Ab 9:30 Uhr
Akkreditierung
10:00 Uhr
Resilienzmanagement und Künstliche Intelligenz

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Maaß, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

10:20 Uhr
Optimierungspotential durch smartes Resilienzmanagement aus Sicht eines Konzerns
10:40 Uhr
Fertigungsresilienz am Beispiel von Luftfahrt

Prof. Dr.-Ing. Thomas Bergs, Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen

11:00 Uhr
Kaffeepause
11:20 Uhr
Resilienzmanagement in der Produktion aus Sicht eines Mittelständlers

Jens Gerhard, Feintool System Parts Jena GmbH

11:40 Uhr
Steigerung der Resilienz durch Planungstechniken

Prof. Dr. Bernhard Nebel , Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

12:00 Uhr
KI-Unterstützung in der Entwicklung sicherheitskritischer Produkte

Florian Grigoleit, inSafe.ai

12:20 Uhr
Mittagspause & Matchmaking
13:20 Uhr
Smarte Resilienz Services in der Produktion
Podiumsdiskussion 

Dr.-Ing. Patrick Mattfeld, Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen
Christian Gülpen, Institut für Technologie- und Innovationsmanagement der RWTH Aachen
Dr.-Ing. Daniel Trauth, senseering GmbH
Florian Grigoleit, inSafe.ai
Jens Gerhard, Feintool System Parts Jena GmbH

14:00 Uhr
Fachforum I

Resilienzmanagement in modernen Industrieunternehmen

Fachforum II

KI-basiertes Resilienzmanagement für Unternehmen in Produktionsnetzwerken

 

14:30 Uhr
SPAICER Antragstellerberatung

Dr.-Ing. Sabine Janzen, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

15:00 Uhr
Wrap up & Get together

Tagungsort

Das SPAICER Symposium findet im Spreespeicher, einem historischen Getreidespeicher am Berliner Osthafen, mit wunderbaren Blick auf die Oberbaumbrücke statt. Mitten im Medienviertel des trendigen Szenenbezirks Friedrichshain, nur unweit von MTV, Universal Music und der Mercedes-Benz-Arena und der East-Side-Gallery ist der Spreespeicher ein einzigartiger Platz für inspirierende Veranstaltungen. Die unverwechselbare Architektur des denkmalgeschützten Lagerhauses blickt auf eine Historie von über 100 Jahren zurück und verleiht dem Gebäude ein individuelles Gesicht.

Der Spreespeicher ist leicht zu erreichen vom Autobahn Ring A10, sowie mit S- und U-Bahn Haltestellen in der Nähe, dem Bahnhof Ostkreuz und nur wenige Minuten vom Ostbahnhof mit ICE-Anbindung. Auch über das Wasser lässt sich der Spreespeicher gut erreichen. Hierzu gibt es zahlreiche Zustiegsmöglichkeiten entlang der Spree. Zahlreiche Hotels befinden sich in direkter Umgebung der Eventlocation.